Archive for September, 2007

Hier tut sich nichts mehr…

Samstag, September 29th, 2007

… jedenfalls im Blog… Ich komm grad zu nichts, sorry! 😉

Ich bin so beschäftigt, mit an Wochenenden was unternehmen… morgen gehts nach Toronto, ein Baseballspiel anschauen (auch wenn ich von Simone und Stephan ja schonmal davor gewarnt worden bin, wie langweilig das ist – falls ich das richtig im Kopf habe), und übermorgen zu den Niagarafalls. Letztes Wochenende war auch irgendwas… auf jeden Fall waren wir mit den ner kleinen Gruppe, hauptsächich aus Frankreich, aber eine Schweizerin und eine Norwegerin und noch ein Deutscher waren auch dabei (nur Kanadier gibts hier nicht) in nem Pub. War ein sehr netter Abend auch wenn das Fazit wohl war: „Too much money, und too less beer“. Ich glaub ich hab wirklich noch nie ne so große Rechnung für (fast) nur Bier gesehen… okay, war auch ne große Gruppe… pro Person schon wieder aktzeptabel, auch wenn deutlich über deutschen Verhältnissen. Am anderen Tag waren wir glaub ich ein Video schauen im Nachbarhaus… kann aber auch sien, dass ich das durcheinanderwerf und das ein andermal war… Und nochwas hab ich letzten Sonntag versucht: Curling! Ja die Sportart, wo man „Rocks“ über das Eis schlittern lässt, und vorne dran mit Besen rumschrubbt. Und ich fands richtig geil – auch wenn mir einen Tag spöter aufgefallen ist, dass mein ganzes Knie blau ist. Der Tipp für die Anfänger war, um die Stabilität beim Platzieren des „Rocks“ zu behalten, sich mim Knie abzustützen… ich weiß jetzt wieso das nur die Anfänger machen 😉

Auch ansonsten versuch ich gerade mehr Sport zu machen… Einmal war ich Badminton spielen, und das will ich irgendwann dann auch regelmäßiger machen… am Donnerstag nochmal Curlen… das Knie hab ich dabei sehr geschont, dafür bin ich dann mim einen Bein war seitlich weggerutscht und ahb mir die Leiste ein wenig gezerrt (jaa, Curling ist gefährlich!), und heute, Freitag, wollte ich trotzdem Fußball spielen, habs auch getan… allerdings mit Rücksicht auf meine Leiste hab ichs nach ner halben Stunde wieder sein lassen… Schließlich steht nächstes Wochenende ne große Tour an: Freitag gehts los, an den „Eugenia Falls“ vorbei, wo man wohl auch ganz schön seine Zeit verbringen kann, zum Killbear Park. Nach dem Campen dort gehts am nächsten Tag weiter in den Killarney Provincal Park, wo wir den Samstag, und nen Teil vom Sonntag verbringen werden, bevor wir uns aufmachen nach Manitoulin Island. Da werden wir auch Montags – es ist frei wegen Thanksgiving – noch ein paar Stunden verbringen, bevor wir mit der Fähre nach Tobermory fahren, und uns auf den Heimweg machen. Jaa, insgesamt sind wir um den Geogian Bay dann einmal rum, aber um es einfach zu machen: So sieht das ganze in Google Maps aus: klick

Tja, und vor lauter Aktivität kommen wir gar nciht mehr zu Studieren (oder Blogeinträge schreiben), und dass obwohl bis Donnerstag nach unserem Trip eine riesige Abgabe für „Betriebssysteme“ ansteht – und 2 andere Abgaben. Insofern mach ich dann jetzt auch mal Schluss, und schau, dass ich nochmal was lern… vielleicht so ne Viertelstunde bevor ich mich auf zum Student Life Centre mach, um Shrek 3 zu schauen, und nach Möglichkeit kostenlose Pizza abzustauben 😉

Bilder durchschauen ist Arbeit!!!

Freitag, September 14th, 2007

Und zwar ziemlich anstrengende! Aber ich hab jetzt ein Album von unserem Ausflug in den Bruce Peninsula Nationalpark und den Fathom Five National Marine Park erstellt! Ich befürchte nur, dass Bilder anschauen auch Arbeit ist… aber keine Angst, ich hab ordentlich aussortiert… von den durch unsere 3 Digitalkamera geschossenen ca. 1800 Aufnahmen sind nach 2 verwendeten Nachmittagen nur noch eine hohe dreistellige Zahl übrig geblieben! 😉

Ich hätte das ganze gerne noch etwas näher ausformuliert, beschrieben, und die Gallerie vielleicht auch anders stukturiert, aber ich hab damit jetzt schon viel zu viel Zeit rumgebracht… Bis montag müssen wir unser 1. „Assignment“ in „Operating Systems“ abgeben… und sofern wir dafür nicht in den Computerpool umziehen wollen (und ich glaube dort haben sie keine Betten!), gilt es hier bei uns noch einiges einzurichten… ich bin immerhin der einzige hier, der ein funkionierendes Linux hat… (Helmut auch immerhin wieder ein funktionierendes Windows ^^ – sorry Helmut! ;)), nur um darauf die für die Vorlesung benötigten Tools drauf zu bekommen fehlt noch einiges an Konfiguration – und das Problem ist: Wir wissen nicht was…

Dementsprechend schau ich mir das jetzt auch nochmal an, und verabschiede mich damit erstmal… 😉

Kurzfassung: Ausflug nach Tobermory und 1. Vorlesung

Dienstag, September 11th, 2007

Also, wie gesagt Kurzfassung: Der Ausflug nach Tobermory, und in den Bruce Peninsula National Park, sowie den angrenzenden National Marine Park „Fathom Five“ war einfach toll!

(mehr …)

Mein Reich!

Donnerstag, September 6th, 2007

Nach mehreren Anfragen in den vergangen Audienzen hat sich der Regent dazu entschlossen die Herrlichkeit seines Reiches auch der Öffentlichkeit preiszugeben!

Bevor der Pöbel das Reich jedoch näher betrachten darf, gilt es für ihn ein letztes Hindernis zu überwinden: Das Überschreiten der „PFORTE“!

(mehr …)

Invasion der Eichhörnchen!

Dienstag, September 4th, 2007

Ja, ohne mein Fliegengitter – auch wenn dieses noch gewisse Schwächen beim Aufhalten von Fliegen aufweist – hätten sie das Haus bestimmt bereits übernommen! Jedenfalls haben sie heute bereits zum zweiten Mal versucht auf diese Weise ins Haus einzudringen!

Doch wieder stand ich bereit, und habe mich ihnen mit meiner Kamera wagemutig entgegengestellt!

Und zumindestens das nächtliche Basketballspielen auf dem Hausdach scheinen sie vorübergehend aufgegeben zu haben! 😉 (mehr …)

Essen in Toronto

Sonntag, September 2nd, 2007

… das war wirklich ein Kapitel für sich!
Ich glaub das Bild von unserem ersten Frühstück im „Eggspectations“ sagt schon einiges aus:

Omelette mit Bratkartoffeln und Früchten, und der Teller mit Brot und Marmelade hat es nur nicht mehr auf den Bildausschnitt geschafft. Erdnussbutter ist übrigens nicht so schlimm, wie ich gedacht hätte – aber Erdnussgeschmack auf Brot passt irgendwie einfach nicht…

(mehr …)

Auf Wiedersehen Deutschland – Toronto, ich komme!

Sonntag, September 2nd, 2007

Vorgestern war es soweit: Ich habe das gute alte Deutschland hinter mir gelassen. Vorher ein letzter Abschied von der Familie und den Freunden – hierbei ein ganz dickes Dankeschön nochmal an Angela, Steffi, Kai und Christoph, eure Abschiedssparty war einfach super! – und dann saß ich auch schon allein im Flieger. Allein? Nein nicht ganz, denn mit Helmut und Dietmar hatte ich doch 2 Freunde neben mir sitzen, mit denen sich die 8 Stunden Flugzeit (und ca. 4 Stunden Verspätung des Abflugs) gut vorüberbringen ließ.

(mehr …)