Posts Tagged ‘Tageblog’

Schneeballschlacht

Dienstag, November 27th, 2007

Liebes Tageb… äh, Blog!

Ich habe gerade soo viel Arbeit vor mir, und sooo wenig Lust. Daher kam es mir gerade recht, als wir von den Mädels aus dem Nachbarhaus und Arvind zu einem Ausflug in den Schnee vor unserem Haus eingeladen worden sind. Nur auf einmal hat jeder angefangen damit rumzuwerfen – das war gar nicht nett! Und DAS hab ich ihnen dann auch gezeigt und wie! Nur schade, dass der 1-Meter-Schneeball nicht getroffen hat… aber immerhin musst ich ihn dann nicht länger tragen. Und die kleinen Bälle haben dafür umso Besser getroffen! Und meine Brille hat es sogar überlebt, als Dietmar versucht hat mich einzuseifen! Jaa, das war schön…

Doch dann kamen da diese gefährlich aussehenden Jungen aus der Umgebung vorbei. Boah, haben wir da Angst bekommen! Da haben wir schnell ne Nachbarschaftshilfe gegründet, und sie mit vereinten Kräften in die Flucht geschlagen – die trauen sich garantiert nicht mehr hier her… hmm … schlecht für sie – ich glaub sie wohnen auch hier irgendwo!

Naja, liebes Blog, irgendwann hat aber alles schöne sein Ende, und jetzt sitz ich wieder hier, wo ich aufgehört habe. Vor meinem Schreibtisch mit nem Berg voll Arbeit… aber noch ein wenig kann ich mich ja drücken: Ich schreibe einen Blogeintrag! Äh … verdammt, der ist ja schon vorbei… War trotzdem ein schöner Abend!

Mein Geburtstag – oder: „JA, ich muss auch was schaffen!“

Mittwoch, Oktober 17th, 2007

Liebes Tageb… äh Blog,

Heute hatte ich Geburtstag. Eigentlich ja ein sehr schöner Tag – und dementsprechend hat er bei mir auch sehr früh begonnen. Nämlich genau um 24:00 Uhr, Mitternacht, oder auch 12am – also genau wie jeder Tag. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich aber noch gar nichts davon. Dass ich jetzt wieder ein Jahr älter geworden bin habe ich dann erst so ca. um 00:23 gemerkt, als ich mal von meinem Übungsblatt – die nennen das hier Assignemnt… irgendwie können die kein Deutsch – aufgeschaut habe. Viel geändert hat das aber nicht: Mein nächster Blick ging wieder ins Assignment. Ein wenig später hat dann auch Helmut von seinem Übungsblatt aufgeblickt, und kam rüber um mir zu gratulieren – damit war er der erste Live vor Ort. Aber doch langsamer als Uli Hoeneß, Quelle, und andere die mir per Email gratuliert haben … die waren aber eh alle ca. 6 Stunden zu früh dran… ich sollte glaub ich dem Uli mal Bescheid geben… wie war noch seine Nummer? Ah, ja: 11833!

(mehr …)