Hmm…

… soo … meine Sachen sind gepackt … größtenteils. Sachen die ich morgen noch brauche oder die nochmal ne kanadische Waschmaschine von innen anschauen wollen sind noch nicht gepackt – aber ich gehe noch davon aus, das alles passt, auch wenn es enger wird als gedacht. Meine Romane werden wohl hier bleiben…

Das ist aber das kleine übel. Insagesamt muss ich sagen: Packen macht traurig. Ich war immerhin ein Jahr hier… und jetzt ist es einfach vorbei. Gerade die letzten Wochen sind einfach nur verflogen… und morgen werd ich wohl einige Gesichter zum letzten Mal sehen… und auf jeden Fall wohl nicht mehr alle auf einen Haufen…

Bisher fand ich es zwar schade zu gehen, aber war dabei doch dankbar für das Jahr und hab mich auch sehr auf Deutschland, meine Familie und Freunde gefreut. Und ich bin mir auch sicher, dass ich das bald wieder genauso sehe – mein Kopf sieht das immer noch so – aber Packen schlägt einfach aufs Gemüt und ist so … entgültig.

Naja… ich geh jetzt erstmal ne Runde spazieren… 😉

So ein kleiner Nachtrag… nach nem kleinen Spaziergang (von ca 2,5 Stunden) gehts mir wieder gut! 🙂 Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das Geheimnis dahinter wirklich der Spaziergang war… ich hab auf dem Weg im Student Life Center halt gemacht… und ich könnte mir auch vorstellen, dass man sich nach einer Stunde Baseball anschauen und dem Verzehr eines Erdnussbutter-Schokoriegels einfach ‚bereit‘ dazu fühlt dieses Land zu verlassen 😀 😉

Comments are closed.