Verlautbarung des Regenten

Untertanen, höret was euch der Regent zu verkünden hat!
Lange Zeit ist vergangen seit seine Unvergänglichkeit zuletzt zu euch gesprochen hat – doch in der Zwischenzeit wurde durch den ebenso phantasievollen wie genialen Plan, den seine Einfallsreichheit bereits in seiner letzten Verlautbarung offenbart hat, das Reich zu einer neuen, völlig ungeahnten, Größe geführt!

Dabei wurden keine Kosten und Mühen gescheut um diesen äußerst komplexen, und anspruchsvollen Plan seiner Detailverliebtheit in all seiner Größe umzusetzen:

Bett unters Poster (wenns passt), Rest dahin wo’s passt. Möglchst ohne die Tür, das Fenster oder die Heizung zu verdecken.

Doch das Ergebnis stellt selbst die künsten Träume und alle Erwartungen in den Schatten! War das Reich vorher gigantisch und in seiner Größe kaum zu überblicken, so scheint es nun die ganze Welt zu umspannen!

Schon beim Betreten des Reiches wird dem Reisenden eine weite, offene Fläche präsentiert, die sich von der Pforte bis hin zum Tischberg, dem Platz an der Sonne, und gar bis hin zum Bett-Plateau erstreckt. Und auch der Ausblick von letzterem ist überwältigend!

Doch all diese Errungenschaften haben den Neid der Eichhörnchen auf dieses einzigartige Reich noch erhöht ,und sie drohen nun unser Reich rücksichtslos zu überrennen – denn Eichhörnchen sind erbarmungslos! Daher muss seine Friedfertigkeit im Kampf gegen die zahllosen und unmenschlichen Armeen der Eichhörnchen nun zu einer List greifen, die an Genialität Ihres gleichen sucht! Seine Furchtlosigkeit konnte unter Einsatz seines Lebens den Zeitpunkt der Eichhörnchen-Invasion in Erfahrung bringen, und hat nun eine Falle vorbereitet, aus der es kein Entrinnen geben wird!

Doch wir alle werden zum Wohle des Reiches, und zum Wolle des Regenten, Opfer bringen müssen – und dies freudig tun: Unser Reich, dass nach den Anstrengungen seiner Selbstlosigkeit in neuem Glanz erstrahlt, und in dem – zumindestens auf dem Tischberg – zuweilen Milch und Honig fließt, wird aufhören zu existieren! Doch sehet den Plan seiner Wortgewandheit in seiner ganzen Pracht:

Einwohner raus, Eichhörnchen rein, Abrissbirne… *BUMM*

Doch fürchtet euch nicht! Der Regent hat in seiner unendlichen Weisheit bereits ein neues Territorium als Reich auserkoren! Und seine Kreativheit wird, dank seines Einfallsreichtums und seines unerschütterlichen Einsatzes für seine Untertanen, es auch verstehen, aus diesem Reich einen an Schönheit nicht zu übertreffenden Ort zu machen, an dem erneut Milch und Honig fließen können!

Doch trotz allem werden wir dieses, unser, Reich nie vergessen – und es wird in den Geschichtsbüchern auf ewig neben den ruhmreichen und außergewöhnlichen Taten unseres unvergleichbaren Regentens in all seiner Pracht erstrahlen!

Tags: ,

2 Responses to “Verlautbarung des Regenten”

  1. Christoph sagt:

    Wenn dein Reich so groß und schön ist – warum um Himmels Willen zeigst du dann nur Bilder von den Spelunken deiner Untertanen????

  2. Klaus sagt:

    Was erdreistest du dich???

    Vierteilen sollte man dich für dein unverschämtes Auftreten! Und die Teile dann am besten gleich nochmal vierteilen!

    Der Regent wird nicht geduzt, sondern wie es seines Standes entspricht mit „Ihre Herrlichkeit“, „Ihre Großartigkeit“, „Ihre Geistreichheit“, „Ihre Wasweißichheit“ oder dergleichen angesprochen – und zwar knieend!

    Davon abgesehen sei dir Besuch bei einem Optikus deines Vertrauens sehr angeraten! Wär die schönen, weiten, offenen und unvergleichbar schönen Flächen, die das Reich bis vor kurzem eingenommen hat mit Spelunken verwechselt, sollte sein Sehvermögen schnellstens korrigieren lassen…